in Corporate News, Investor Relations

BörseGo AG: Erste ordentliche Hauptversammlung nach dem Börsengang

  • Zustimmung zu allen Beschlussvorlagen mit deutlicher Mehrheit
  • Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln entschieden
  • Namensänderung der BörseGo AG in stock3 AG kann umgesetzt werden

München, 15.07.2022 – Die BörseGo AG (ISIN: DE000A0S9QZ8), Anbieterin einer der führenden Finanzmarktanalyse- und Trading-Plattformen Deutschlands, hat heute ihre erste Hauptversammlung nach dem Börsengang erfolgreich durchgeführt. Die Veranstaltung fand pandemiebedingt virtuell statt. Das Aktionariat stimmte allen Beschlussvorschlägen der Tagesordnung mit großen Mehrheiten zu. Insgesamt beteiligten sich 1,92 % des Grundkapitals der Gesellschaft an der Hauptversammlung, 95,17 % gaben mindestens einmal eine Stimme ab.

Hierbei entschieden die Aktionärinnen und Aktionäre über die Verwendung des Gewinns, die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats sowie die Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2022. Darüber hinaus wurde der Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln von EUR 112.000,00 um EUR 1.008.000,00 auf EUR 1.120.000,00 zugestimmt. Die Kapitalerhöhung wird durchgeführt durch Ausgabe von 1.008.000 neuen auf den Namen lautenden Stückaktien, die an die Aktionärinnen und Aktionäre im Verhältnis 1:9 ausgegeben werden. Die neuen Aktien sind vom Beginn des Geschäftsjahres 2022 an gewinnbezugsberechtigt. Mit diesem Aktiensplit erfüllt die BörseGo AG die Voraussetzungen zum bereits beim IPO geplanten Aufstieg in m:access, das Qualitätssegment der Bayerische Börse AG, der zeitnah erfolgen soll. In Anpassung an die zuvor beschlossene Erhöhung des Grundkapitals aus Gesellschaftsmitteln wurde unter Aufhebung des bisherigen genehmigten Kapitals ein neues genehmigtes Kapital in Höhe von EUR 560.000,00 mit einer zeitlich auf fünf Jahre verlängerten Laufzeit festgelegt.

BörseGo AG wird zu stock3 AG, neues Portal geplant

Neben weiteren Satzungsänderungen wurde auch die Namensänderung der Firma in stock3 AG beschlossen.

Dieser Tatsache sowie der bereits angekündigten Einmarkenstrategie widmete Robert Abend, Vorstand und Gründer der BörseGo AG, einen großen Teil seiner Präsentation. Er legte anschaulich dar, wie mit der Verschmelzung der bisherigen Marken Kosten gespart und Synergien sinnvoll genutzt werden können. Mit der Ankündigung einer komplett neuen Webplattform, die das Beste der beiden Portale GodmodeTrader und Guidants auf einer „Homebase für anspruchsvolle Trader“ vereinen soll, versprach er deutlichen Komfort- sowie Zeitgewinn für die eigene Nutzerschaft.

Mit der umgesetzten Einmarkenstrategie und dem zusätzlichen Ausbau der Marketingaktivitäten, strategischen Kooperationen und Übernahmen will die BörseGo AG ihr profitables Wachstum aus dem Geschäftsjahr 2021 fortsetzen. Lohnenswert wird laut Robert Abend auch ein genauer Blick auf die Entwicklung der 100%-Tochter brokerize GmbH sein, die kürzlich die Erweiterung ihres Geschäftsmodells bekannt gegeben hat. Ihre Trading-as-a-Service-Lösung bietet sie ab sofort auch externen Website- und App-Betreibern im Börsen- und Finanzumfeld an. Erste Gespräche zeigen das große Interesse der Branche.

Alle Beschlüsse der Hauptversammlung sowie die Präsentation des Vorstands finden Sie unter https://ir.boerse-go.ag/hauptversammlung

Corporate News als PDF zum Download

« zurück